Bytecompany Update-Information: IPCN 4.535

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit unserem Update 4.535 stellen wird Ihnen wieder nützliche neue Funktionen vor.

1. Neue Eingabefelder bei Artikel und ArtikelSet Stammdaten

In den Artikelstammdaten kann die aktuelle Zeichnungsnummer des Artikels mit Index gespeichert werden.
Diese Zeichnungsnummer dient in weiteren Funktionen in der Auftragsverwaltung als neues Bindeglied zwischen den Bestelldaten Ihres Kunden und Ihren eigenen Stammdaten.
Die Zeichnungsnummer wird automatisch in einen Kundenauftrag übernommen und kann z.B. bei einem Lieferschein oder Rechnung mit ausgegeben werden.

 bild01

 

2. Neue Eingabefelder bei den Auftragspositionen

In den Auftragspositionen eines Kundenauftrages wurden neue Datenfelder hinzugefügt:

Zeichnungs-Nr (wird aus den Artikelstammdaten übernommen)
Rückmelde-Nr (wenn vom Kunden vorgegeben)
Kundenauftrag (in einem Auftrag können so unterschiedliche Kundenbestellungen aufgenommen werden)
Kunden-Artikel-Nr (die Artikelnummer des Kunden, wenn vorhanden)
Alle diese neuen Datenfelder können in den Druckmasken mit ausgegeben werden.

 bild02

 

3. Zähler wie oft Rechnung gedruckt oder gemailt

IPCN merkt sich nun, wenn eine Rechnung gedruckt oder als PDF gemailt wurde.
Diese Information können Sie sich in der tabellarischen Übersicht anzeigen lassen.

 bild03

 

4. Auftragswesen neuer Button Belegvorschau

Mit der neuen Funktion Belegvorschau können Sie sich sofort mit einem Mausklick eine Druckvorschau als PDF anzeigen lassen.
Hierbei werden bevorzugt die Druckmasken für PDF-Ausgabe benutzt.

 bild04

 

5. Neue Druckmasken speziell für PDF-Ausgabe

Für dem Fall, dass Sie bei der Ausgabe auf einen Drucker andere Druckmasken benötigen als bei einem PDF-Dokument, habe wir die Einstellmöglichkeiten für Druckmasken erweitert.
Das wird. z.B. dann benötigt, wenn Sie für den Drucker spezielles Papier mit Ihren Firmenlogo usw. benutzen.
Sie finden die Einstellungen für PDF-Druckmasken in den Systemeinstellungen.
IPCN erkennt, wenn ein PDF ausgegeben wird und benutzt diese Druckmasken. Sind keine speziellen PDF-Druckmasken hinterlegt, werden automatisch die Standard-Druckmasken verwendet.

 bild05

 

6. Versenden einer Rechnung als PDF-Dokument und mit Excelanhang

Die Meldestelle "Rechnungen" wurde um die Funktion erweitert, Rechnungen direkt dem Kunden per Mail zu senden.
Der Kunde erhält die Rechnung als PDF und alle Positionen als Excelliste im Anhang der ausgehenden Mail.
Das Aussehen der Mail und der Mailtext kann frei gestaltet werden.
Die gelieferten Positionen können zusätzlich als Mailtext mitgesendet werden.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Konfiguration dieser Funktion mit einer Schulung und Einweisung.

Vorgehensweise:

a) Einmalige Konfiguration der Meldestelle für Rechnungn

 bild06

b) Senden Sie jetzt Ihre Rechnungen als PDF direkt an den Kunden

Markieren Sie eine oder mehrere Rechnungen und benutzen den Button "Meldeaktionen".
Die Rechnungen werden wie vorgegeben mit PDF-Anhang und optional als Excelliste dem Kunden zugemailt.
Auf Wunsch kann die Mail vor dem Senden bearbeitet und geprüft werden.

 bild07

Beispiel für dene Maileingang:

 bild08

7. Erweiterung Bestellwesen

Das Bestellwesen wurde um bekannte Funktionen der Auftragsverwaltung erweitert.

 bild09

 

8. Optimierung Meldesystem offene Fertigungsaufträge

Das Meldesystem der Fertigungsaufträge wurde erweitert. Es werden nun mehr Informationen zu den Fertigungsaufträgen sowohl auf dem Bildschirm angezeigt und auch per automatischer Mail übermittelt.
Zusätzlich kann nun definiert werden ob der Auftragstermin, oder Positionstermin geprüft werden soll.
Weiterhin kann die Fertigungsprüfung auf einen bestimmten Kunden begrenzt werden.

 bild10

 

9. Ansicht der Fertigungsaufträge

Bei der Liste der Fertigungsaufträge im Produktionsmodus (Liste 5) kann die Liste nun sortiert werden nach den Lieferterminen der Aufträge oder den Positionsterminen.
Weiterhin kann die Liste auf einen bestimmten Kunden eingegrenzt werden.

 bild11

 

10. Automatisches Erstellen von Lieferscheinen

Beim automatischen Erstellen von Lieferscheinen durch das Scannen von Fertigungsaufträgen, werden nun mehr Informationen aus dem Kundenauftrag angezeigt.

 bild12

 

11. Anlegen neuer Angebote und Aufträge im Auftragswesen

Sie möchten beim Anlegen neuer Angebote oder neuer Aufträge immer die Liefermengen gleich der Bestellmenge setzen?
IPCN prüft für Sie beim Speichern eines neuen Beleges, ob dieses Vorgabe erfüllt ist.
Weicht eine Liefermenge von einer Bestellmenge ab, kann der neue Auftrag nicht gespeichert werden.
Diese Funktion können Sie in den Systemeinstellungen aktivieren:

 bild13

 

 

© Copyright 2020 - IPCN by Bytecompany - Museumstraße 15 - D 91555 Feuchtwangen - Tel: 09852-9088100

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.